GRINGO BAVARIA "UND AB!"

Was kann es Erfrischenderes geben als eine Band, die mit größtem Spaß energiegeladene Musik mit bajuwarischer Prosa würzt und daraus einen Rock-Cocktail mixt, der gewiss auch Nicht-Bayern schmecken wird. Dass die bayerische Sprache rockt, bedarf längst keines besonderen Beweises mehr. Die neueste musikalische Pflanze, die es
durch die winterlich-rauhe bajuwarische Erdschicht nach oben geschafft hat, heißt Gringo Bavaria. Mit dem Bandnamen „Gringo Bavaria“ weisen die fünf Jungs aus Niederbayern augenzwinkernd auf ihren „Originalton-Südost“ hin, der sie manchmal selbst in der bayerischen Hauptstadt als „Ausländer, der eine für die lokale Bevölkerung unverständliche Sprache spricht“ brandmarkt, und natürlich auf ihr ur-bayerisches Lebensgefühl, das immer mit Witz und Bodenständigkeit zelebriert wird.
Kein Geheimnis ist der spontane Eindruck, dass Gringo Bavaria eine waschechte Rockband sind, wild, laut und mitunter lassen sie es „g’scheid krachen“, wie man in Bayern sagt. Ihre Musik ist schnörkellos und handgemacht, die Texte zeugen von einer enormen Bandbreite an lebensnahen Themen, nach deren Motive die Gringos nicht lange suchen müssen. Die lassen sich von der Straße aufklauben, und Selbsterlebtes gibt es ja auch jede Menge. Das Ergebnis lässt sich wahrlich sehen bzw. hören: Bereits der erste Song des Longplayers „Du i mog di“ zeigt mit satten Gitarren-Riffs wo der Rock-Road-Trip hinführt. Anleihen von Vorbildern sind erlaubt; wen wundert es also,
dass auch „Dann hau I ab“ ein wenig wie die jungen und kompromisslosen Stones klingt, während sich das Kopfkino auf einen Urlaubstripp in ferne Länder begibt (siehe auch YouTube). Mit „Für di“ zeigt die Band, dass sie nicht nur hart kann, sondern auch zart. Ernst und kantig wird es bei „Propaganda“, geschrieben als Mahnung kurz nach dem Mord an Dominik Brunner an einem Münchener S-Bahnhof. Gesellschaftliche und politische Entwicklungen werden kritisch behandelt („Erinnerung“, „Weiß und blau“) und -last not least- ist „Kini von da Straß“ waschechter Rock'n'Roll, dem man das charmante Macho-Augenzwinkern in jeder Note anhört. Dies und noch viel mehr gibt es auf „Und ab!“ zu entdecken, atmosphärisch dicht und gepaart mit Lockerheit, Lebenslust und der Leichtigkeit des Seins. Denn Gringo Bavaria ist eine Band mit Charakter. Zu sehen auf zahlreichen deutschen Bühnen. Aktuell begleiten sie die „Troglauer Buam“ auf deren Clubtour durch ganz Bayern.
Gringo Bavaria sind:
Bartholomäus Zach Gesang, Gitarre
Matthäus Weiß Piano, Trompete, Gesang, Gitarre
Vitus von Aygn Bass, Gesang
Hubertus Greidler Schlagzeug
Hieronymus Greidler Gitarre

VÖ: 
Freitag, Februar 17, 2017 - 00:30
Back to Top

Kontakt

Donnerwetter Musik GmbH
Hubert-Beckers-Straße 6
80997 München
info@donnerwetter-musik.de

 

DWM auf Social Media